Zernez - Lais da Macun - Lavin

Zernez - Lais da Macun - Lavin
Startpunkt:
Zernez, Bahnhof
Orte an der Route:
Zernez - La Rosta - Munt Baselgia - Fuorcletta da Barcli - Lais d'Immez - Alp Zeznina Dadaint Lavin oder Susch
Beschreibung:
Der Weg führt um die ref. Kirchen von Zernez, auf den Munt Baselgia durch einen abwechslungsreichen Gebirgswald. Man marschiert auf der Fahrstrasse bergauf. Es gibt auch die Möglichkeit mit einem Taxi bis zur Waldgrenze zu fahren. Der steile Schlussanstieg erfordert Konzentration und Trittsicherheit, denn der Weg führt über Blockschutt und Felsbänder. Doch die wunderschöne Aussicht hinunter auf die Macun-Seen, das Engadin und den Ofenpass lässt die Mühe des Aufstiegs schnell vergessen. Der Abstieg über die Fuorcletta da Barcli erfordert wieder volle Konzentration. Dafür wird man mit einmaligen Aussichten belohnt. Den Wanderer erwartet eine prächtige Flora mit dem Gletscherhahnenfuss und dem seltenen und streng geschützten Pygmäen-Hanhnenfuss, einer Pflanze mit gelben Blüten, die schweizweit nur dort vorkommt. Plötzlich öffnet sich der Blick auf die Macun Seen und auf dem markierten Rastplatz lässt es sich herrlich ausspannen. Nach der Rast steigt man direkt steil ins Val Zeznina und der Alp Zeznina ab. Von der Alp führt ein guter Weg nach Lavin oder Susch.
Varianten:

Variante A: Steilerer Wanderweg auf den Munt Baselgia.

 

Variante B: Es kann noch eine Schlaufe zum Lai dal Dragun gezogen werden.

Achtung:

Der Ausflug zu den Lais da Macun ist eine lange und anspruchsvolle Wanderung, die nur für tristtsichere, schwindelfreie und ausdauernde Wanderer geeignet ist.

Zeit 8.5 h Länge 21.9 km Aufstieg 1519 m Abstieg 1558 m Max höhe 2945 m ü.M. Schwierigkeit
Höhenprofil
Tourenblatt speichern
XXL Topo-Karte